Kindern Hoffnung schenken

Wir möchten, dass jedes Mädchen und jeder Junge eine Chance auf Bildung hat. Viele Mädchen in der Pubertät meiden die Schule, weil es oft gar keine Sanitäranlagen, also Rückzugsräume und Privatsphäre gibt. Durch den Bau einer Hygienestation und eines Brunnens kann diese Situation verbessert werden, denn dadurch steigt die Teilnahme der Schülerinnen und Schüler am Unterricht um 20 bis 30 %.

Im Jahr 2017 haben wir vier Projekte geplant. Die Fertigstellung dieser Brunnen und Hygieneanlagen ist für Mitte 2018 geplant. Damit können wir für ca. 2.000 Menschen den Zugang zu frischem Wasser sicherstellen. Durch die Einbindung und Schulungen der Schülerinnen und Schüler verbreiten diese ihr Wissen auch in ihren Familien und somit profitieren auch die Gemeinden von der Projektumsetzung an den Schulen, so dass wir am Ende weitaus mehr Menschen helfen.